Bussestunde

bussestundeBussestunde, der zehnte und letzte Band mit dem A-Team beginnt sehr ruhig, nimmt, dann aber Fahrt auf. Der Hauptfaden dreht sich um einen Serienkiller (nicht mein Geschmack), daneben eine Handlung im Bereich Staatssicherheit  (mir zu moralisch). Zusätzlich jede Menge Anspielungen auf die vorherigen Bände. Na ja, immerhin einer der zehn besten Dahls mit dem A-Team bisher. Hoffen wir jetzt auf OPCOP.

Advertisements

Opferzahl

So langsam geht es in die Zielgerade.  Zehn Bände über das A-Team wollte Arne Dahl schreiben.  Opferzahl ist Nummer neun.  Ein Terrorakt in der U-Bahn erschüttert Stockholm und das A-Team ist eine der vielen konkurrierenden Polizeieinheiten, die in dem Fall ermitteln. Interessante Einblicke in das Konkurrenzgerangel der verschiedenen Polizeieinheiten und überraschende Wendungenim Plot.

Totenmesse

Während das A-Team den Angriff auf den Irak im Fernsehen verfolgt, wird eine Bank überfallen und die Täter erzwingen die Evakuierung eines ganzen Stadtteils. Totenmesse von Arne Dahl beginnt als normaler Kriminalfall, mäandert aber bald in die Geschichte des Zweiten Weltkrieges, streift das Ende des fossilen Zeitalters und schaut bei den Überbleibseln des Kalten Krieges vorbei. Ja und noch die Ex-Frau des Polizisten als Geisel. Klingt eigentlich nicht so, als wollte man es lesen, aber Arne Dahl hat eine tolle Schreibe, da verzeiht man Einiges.